Insekten

Was wären die Rieselfelder ohne Insekten?  Ohne die reichhaltige Nahrungsgrundlage an Insekten – über und unter Wasser und im Schlamm –  wären die Rieselfelder nicht so beliebt bei den Vögeln.

Dies gilt jedoch eher selten für den Menschen. Wer sich hier im Sommer nicht bewegt, wird zur Mückentankstelle. Den Körper bedeckende Kleidung ist ein guter Schutz gegen die, von uns als Plagegeister empfundenen, stechenden und saugenden Insekten.

Einige Insektengruppen erfreuen jedoch auch uns Menschen. So sind die in vielfältiger Pracht umherfliegenden und Nektar saugenden Tagfalter der Schmetterlinge ebenso ein beliebtes Fotoobjekt wie die Vögel.

Die vielfältigen mosaikartig angeordneten Strukturen im Vogelschutzgebiet, wie nicht so häufig gemähte Wegränder, Brachen, beweidetes Grünland, Gebüsche sowie Flachwasserbereiche mit Verlandungspflanzen bieten vielfältigen Lebensraum für die unterschiedlichsten Insekten.