Mitarbeiter

Das Team der Biologischen Station setzt sich zusammen aus ehren- und hauptamtlichen Mitarbeitern, Teilnehmern des freiwilligen ökologischen Jahres (FÖJ) und des Bundesfreiwilligendienstes (BFD) sowie Praktikanten. Sie bewältigen die drei Aufgabenschwerpunkte der Station: Gebietsmanagement, wissenschaftliche Arbeit und Öffentlichkeitsarbeit.

Vorsitzender des Vereins „Biologische Station Rieselfelder Münster e.V. “ und Leiter der Station ist Dr. Thomas Krämer. Die Biologische Station beschäftigt derzeit fünf hauptamtliche Mitarbeiter auf 3,75 Stellen. Für das Gebietsmanagement sind Markus Hagemann und Thomas Hafner zuständig, Hans-Uwe Schütz für den Bereich Öffentlichkeitsarbeit und Umweltbildung. Die Umweltbildung wird maßgeblich durch Honorarkräfte unterstützt.

Für den ornithologischen Bereich (tägliche Bestandserfassungen, Brutbestandsermittlungen ) sind Ehrenamtler*innen und Honrarkräfte tätig. Thomas Kepp „hütet“ u. a. seit Jahrzehnten die Kasse und Manfred Röhlen kümmert sich z. B. um den „Freundes- und Förderkreis“ (FFK).

Über viele Jahre ist die Biologische Station rein ehrenamtlich betrieben worden. Auch heute können die anfallenden Arbeiten nur dank intensiver ehrenamtlicher Mitarbeit geleistet werden. Einsatzmöglichkeiten ergeben sich beispielsweise bei der Gebietspflege, bei den fast täglichen Vogelbestandsermittlungen oder im Rahmen der Öffentlichkeitsarbeit. Bei Interesse kann man sich an die Mitarbeiter der Biologischen Station wenden.

Die Biologische Station bietet zwei Plätze für Teilnehmer des freiwilligen ökologischen Jahres  (FÖJ). Zu den Aufgabenbereichen gehören je nach Interessenlage und Vorkenntnissen die praktische Gebietspflege, Vogelzählungen, Öffentlichkeitsarbeit…, Träger des FÖJ in Westfalen-Lippe ist das Landesjugendamt im Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL). Seit 2016 ist dort ein FÖJ-Online-Bewerbungsverfahren eingerichtet. Seit 2014 besteht zudem die Möglichkeit, hier als „BUFDI“ tätig zu werden. Träger des Bundesfreiwilligendienstes (BUFDI / BFD) ist der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland e.V. (BUND). Allgemeine Informationen zum BUND im Münsterland finden sie unter: www.bund-muensterland.de. Die Bewerbung für den Bundesfreiwilligendienst erfolgt direkt bei der Biologischen Station Rieselfelder Münster.

Interessierten Studierenden oder Schülerinnen und Schülern bietet die Biologische Station die Möglichkeit, ein Praktikum zu absolvieren. Die Liste der möglichen Tätigkeiten ist lang: Praktische Gebietspflege, Ringelnatter-Monitoring, ornithologische Mitarbeit (bei einschlägigen Vorkenntnissen), Vegetationskartierung, Öffentlichkeitsarbeit etc. Für auswärtige Praktikanten steht ein kostenfreier Schlafraum zur Verfügung. In der Stationsküche besteht die Möglichkeit zur Selbstverpflegung.