Große Haufen – Kleine Käfer

Biodiversität und Weidegang

Witterungsbedingt musste im Mai ein Vortrag in den Rieselfeldern verschoben werden, zu dem die Biologische Station Rieselfelder Münster nun erneut einlädt.

stare_und_rinder_klein
Nicht nur Stare gesellen sich gerne zu Rindern auch Rabenvögel und Bachstelzen sind häufig in ihrer Nähe zu beobachten. Im vergangenen Jahr gesellte sich ein Kuhreiher für mehrere Wochen zu den Rindern in den Rieselfeldern. Sie profitieren davon, dass Rinder beim Weidegang Insekten aufscheuchen aber auch von dem Leben in den Hinterlassenschaften der Rinder. Foto: Michaela Stenz.

Am Freitag den 12. August um 18 Uhr referiert der Biologe Friedrich Pfeifer in dem Vortrag „Große Haufen, kleine Käfer“ über die Lebenswelt der Dunghaufen von Weidetieren vor allem anhand von Käferaufsammlungen. Wer meint, dies sei ein Randthema irrt. Es ist eher ein Schlüsselthema bei dem Verständnis des Zusammenhanges von Weidetierhaltung und Biodiversität. Nicht zuletzt geht es dabei auch um die Nahrung für Vögel im Europäischen Vogelschutzgebiet Rieselfelder Münster, in dem Friedrich Pfeifer einen Teil der Aufsammlungen vornahm. Der Vortrag ist, nach erforderlicher Anmeldung unter der Rufnummer 0251 / 161760, am Freitag im Seminargebäude des Rieselfeldhofes, Coermühle 100 (hinter der Gaststätte Heidekrug) zu sehen und zu hören.